Winterausrüstung

Zu allererst: praktisch an der Kälte und der früh einsetzenden Dunkelheit ist, man hat freie Wahl des Workout Spots, wo es sonst überfüllt ist, hat man jetzt allen Platz der Welt um bei Bedarf auch einen Burpee-Walzer zu tanzen! Nur die Harten kommen in den Garten!

Um aber auch als hartgesottener Free Athlete gut vorbereitet zu sein, braucht man die richtige Kleidung und Vorbereitung. Je nachdem wie kalt es ist, sollte man auch die Kleidung anpassen, wir haben aber die Erfahrung gemacht, dass zum Trainieren 2 Lagen an Wäsche vollkommen ausreichen. Empfehlenswert wäre es, unter einer langen Sporthose und –weste oder –jacke noch eine Lage lange Sportunterwäsche zu tragen. Nennt sich bei den meisten Herstellern klangvoll Coldgear und funktioniert sehr gut. Außerdem sind Handschuhe und eine leichte Kopfbedeckung wichtig, über die Kopfhaut verliert der menschliche Körper einen Großteil seiner Körperwärme, diese gilt es aber schön brav im Körper zu halten.

Für den Weg zum Workout Spot hin und zurück ist es trotz allem ratsam noch eine dicke Jacke o.ä. überzuschmeißen, da der Körper da ja noch nicht auf Betriebstemperatur ist, daher hat es sich als hilfreich erwiesen, schon in der Wohnung oder im Stiegenhaus ein paar kleine Aufwärmübungen zu machen, um das Haus nicht komplett kalt zu verlassen. Und auch nachher ist eine zusätzliche Jacke auch wichtig, man beginnt, verschwitzt wie man dann ist, schnell zu frieren.

Die Temperatur des Trinkwassers beim Meistern des Trainings spielt eine entscheidende Rolle, schlussendlich wäre es klug, vor dem Training sehr WARMES Wasser in die Flasche zu füllen. So kann sich der Körper darauf beschränken sich selbst warm zu halten und muss nicht noch zusätzlich das Wasser aufwärmen. Thermoflasche und ungesüßte Tees sind hier natürlich die beste Lösung.

Da im Sommer viele nur mit Handtuch auf dem Boden oder ganz ohne trainieren, will hier noch erwähnt sein, dass eine dickere Matte gut vor dem kalten Boden schützt, was bei Übungen mit viel Bodenkontakt, wie Leglever, Situps oder Jackknives, durchaus wichtig ist.

Und mehr Hexerei gibt es an der Sache auch nicht, so no excuses!

Also, zusammenfassend:
Warmes Wasser/ungesüßter Tee in einer Thermosflasche
2 Lagen Sportwäsche
Outdoorschuhe mit dickeren Sportsocken
Handschuhe, Mütze
Trainingsmatte
Zusätzliche Jacke für davor und danach

weihnachten

Produktempfehlungen:
Kleidung: Coldgear von z.B. Under Armour
Schuhe: siehe Equipment -> Freeletics Schuh
Thermosflasche: z.B. im Campingfachhandel erhältlich
Trainingsmatte: siehe Equipment -> Trainingsmatte